Thomas im Kundeninterview: Skalierung als E-Mail-Marketing Agentur

Oder höre diese Podcastfolge:


Transkript lesen:


Speaker 1: Ja dann. Hallo und herzlich willkommen Thomas. Und jeder, der zuschaut. Und freue mich, dass du hier am Start bist. Wollen heute ein bisschen darüber quatschen, wie er mit seiner Agentur oder als Teil einer einer Agentur es geschafft hat. Ja, letztendlich eine klare Positionierung zu finden. Auch mehr Kunden zu gewinnen. Oder was die die Gamechanger waren. Und deswegen zu mir. Das kannst du mir mal erzählen, bevor wir das endlich zusammengearbeitet haben. Wie da die Ausgangslage war, Widerstand der Dinge letztendlich war. Und genau das so, als damit Leute vielleicht sehen es ja, da bin ich vielleicht wiederfinden. Speaker 2: Ja super. Vielen Dank für die Einladung. Erstmal. Wir haben seit seit Anfang des Jahres machen wir oder sind wir zum Agentur Geschäft und hatten da auch wirklich ne glückliche Ausgangslage auch mit dem mit dem karuna Thema und arbeiten da primär mit Onlineshops mittlerweile und am Anfang. Also klar, die Dienstleistung Thema E-Mail-Marketing war schon relativ klar positioniert auch davor. Was wir allerdings hatten war einfach ne große Variation an Kunden von ihm vor Produkt über Blogs, über über Dropshipping Stores und auch über normale Online Stores. Und da war es einfach super hilfreich, dass wir uns auf ein Themengebiet, sprich auf Online-Shops eben eingeschlossen haben und dann aber auch immer mehr eine spezielle Software verfolgt haben. Und so können wir einfach Ergebnisse besser reproduzieren und vor allem auch Zeit sparen und trotzdem und trotzdem da Speaker 1: mehr Kunden aufnehmen oder die Qualität auch hoch halten, obwohl man Speaker 2: ja richtig. Also klar, wir sind in einer Software einige fuchst und ich denke es auch im Interesse von Kunden, dass er nicht erst dafür zahlt, dass sich ein Kunde hat, dass sich eine Agentur mit einer Software auseinandersetzt, sondern da einfach immer tagtäglich dran arbeitet. Ja. Speaker 1: Hat sich so im Bereich Akquise und auch Projektgeschäft konkret getan. Also wie war die Entwicklung letztendlich? Speaker 2: Ja, wir hatten ein paar Kunden da, Forscher, die, die ganz gut gelaufen sind, das, was sich. Verändert hat, war einfach eine Erhöhung an Projektgeschäft über Link, den ein bisschen Weg von weiteren Empfehlungen und auch eine massive Erhöhung in Preysing und eine größere Struktur bearbeiten primär jetzt mit Paketen sind weg von irgendwie hoch gerechneten Stunden setzen und können das ganz gut abbilden. Und es ist einfach eine maßgebliche Erleichterung auch in der Agentur, wenn wir immer in ähnlichen Kunden haben, wo wir ähnliche Dinge umsetzen, wo der Vertrag ähnlich aussieht. Das konnten wir so gut es geht standardisieren. Dann wird es auch um einiges leichter. Und was sich im zweiten Step dann verändert. Wir sind relativ schnell skaliert und jetzt sind wir wieder ein bisschen gefallen. Dafür haben wir mehr langfristigere Kunden, langfristigere Zusammenarbeiten und es ist einfach sicherer. Gerade wenn das Team wächst, ist das zu verspannen. Wenn man Quartals, Verträge haben und längerfristige Verträge schließt. Speaker 1: Ja, für den Kunden natürlich, aber auch für euch natürlich. Der Kunde will Erdogan halt. Speaker 2: Da brauchen wir nicht drüber streiten, dass für beide Seiten super, gerade für die Agentur, wenn man da planbarer ist total super Speaker 1: und auch noch, wenn man so gesehen, dass es sich auf eine Software stützel sie jedoch ein Kerngebiet, das das Video schon war für mich nicht nur rein fuchsen muss es standardisierter, was ja nicht Nachteil für den Kunden ist. Das hört sich vielleicht manchmal so an Andere Kunden wollen alle Agenturen wollen kreativ sein und so kann man ja auch noch. Aber man kann trotzdem mehr Qualität liefern, wenn man nicht sich immer wieder neu irgendwas ausdenken muss oder irgendwelche neuen Strategien fahren muss, um so naja. Speaker 2: Da stimme ich dir zu. Die Kreativität leidet ja nicht darunter. Dafür ist aber diese technische Komponente bei uns jetzt super viel einfacher. Und oft ist es ja so Wenn es Probleme mit Software gibt, dauert das ein paar Tage, ein paar Wochen bis dahin, wo man Support reagiert. In der Regel haben wir das Problem schon mal in der Vergangenheit gehabt und können das schneller skippen und da auch auch schnellere Umsetzung Auszeiten garantieren. Speaker 1: Ja, auf jeden Fall am Du. Du bist ja selbst zu der Ihr als Team wird sich auch selbst. Also habt ihr auch Wissen im Bereich Marketing oder Krise auch schon vorher gehabt. Wie habt ihr euch auf E-Mail-Marketing spezialisiert? Was würdest du trotzdem sagen? War so neu letztendlich oder wurde ihr das? Das hat einfach nochmal geholfen, obwohl wir schon wissen hatten, dass die Person nochmal auf die Straße zu bringen.

★☆★ ÜBER AGENTUR CONSULTING: ★☆★

Alexander Heeg hilft selbständigen Dienstleistern im Webdesign, Social-Media & Marketing Bereich dabei, mit einem einfachen Online-Verkaufsprozess über die eigene Webseite mehr Anfragen, und somit mehr Kunden zu bekommen. Für seine Kunden setzt er Prozesse auf, die dafür sorgen, dass sich genau die richtigen Interessenten melden, bei denen ein Verkauf leicht ist & die Zusammenarbeit Spaß macht.

Seine Mission ist es, selbständigen Dienstleistern dabei zu helfen, ihr Geschäft auf die nächste Entwicklungsstufe zu bringen, durch planbare Online-Akquise & Prozess-Automatisierung.Firmensitz in Berlin und bekannt aus "Die Welt", Startup Valley und dem rbb-Fernsehen

Wenn dir dieses Video geholfen hat, gib ihm einen Like.

👍Wenn du jemanden kennst, dem es helfen könnte, teile es.

🙏Hinterlasse einen Kommentar mit deiner Meinung & Fragen.

✍️️#ergebnisse #wachstum #agenturmarketing




berg

Bessere Kunden, bessere Projekte & bessere Bezahlung
... als Webdesigner, Agentur oder Marketing-Dienstleister.

Termin vereinbaren